Vereinslogo
Hennickendorf im Netz
Hennickendorf im Netz

Bilder 2012

Prosit Neujahr 2012

  • 31. Dezember 2011, 23:45 Uhr, die Feuerschalen glühen, Treffpunkt zwischen Kirche und Vereinshaus.
  • Die Munition fürs Feuerwerk wird angeliefert.
  • Karola bringt noch schnell leckere, selbst gebackene Pfannkuchen.
  • Der Sekt wird eingeführt.
  • 1. Januar 2012, 0:00 Uhr, alle freuen sich auf das neue Jahr.
  • Die lange Zeremonie des Anstoßens und Beglückwünschens nimmt seinen Lauf.
  • Während Anita und Erhard von dieser Anstrengung ganz erschöpft sind ...
  • ... Machen andere immer noch die Runde.
  • Nein, das ist nicht Rumpelstilzchen, sondern Roland setzte seine guten Vorsätze für das neue Jahr gleich mit sportlichen Lockerungsübungen durch.
  • Unser Ortsvorsteher und Vereinsvorsitzender Dietmar ließ es sich nicht nehmen, auch allen Anwesenden ein gesundes und erfolgreiches neues Jahr zu wünschen.
  • Ja, die ältere Generation hielt sich sehr wacker; hier Günter und Robert.
  • Ein Königreich für ein Bett denken Beatrice und Jovita.

Bowling Januar

  • Marlies macht Werbung für die Clauert-Stuben.
  • Erhard testet die Bahn.
  • Marlies liegt wie ein Weltmeister los, aber Pech gehabt. Jovita und Volker kamen noch - Neuanfang.
  • Dietmar zeigte seinen hervorragenden Fitnesszustand.
  • Aber wohin rollte nur wieder die Kugel?
  • Jovita nahm zum ersten Mal beim Bowlen teil und schlug sich sehr wacker.
  • Tina, auf die Kugel konzentrieren und nicht nach dem Wein schielen.
  • Anita und Erhard im Familienduell.
  • Oh, wo ist bloß wieder die Kugel gelandet, Evi.
  • Neuling Volker und Marco schauen dem Treiben gelassen zu.
  • Komm ich ins Fernsehen? Ach so, nur in die Website.
  • Lutz sah sich das alles gemütlich von der Couch an.
  • Unsere Frauen erzielten ein starkes Mannschaftsergebnis.
  • Obwohl Erhard das beste Einzelergebnis erzielte, verloren wir Männer deutlich. Revanche folgt im März.
  • Beim abschließenden gemeinsamen Abendessen ließen wir es uns schmecken.
  • Macht das nicht Appetit.

Bowling Mai

  • Mentale Vorbereitung auf den Wettkampf
  • Na Frauen, Optimismus sieht anders aus.
  • Höchste Konzentration vor dem Wurf.
  • Souverän wie immer, ausgefeilte Technik - Senior Ehrhard übertrumpfte alle.
  • Mit ein bisschen Zielwasser geht es sicher besser.
  • Dietmar, hilf mir mal, die Kugel ist zu schwer.
  • Die musst du schon alleine stemmen, Marlies. Ich muss mich konzentrieren, um nicht überzutreten.
  • Erhard siegte souverän mit 488 Pins - ist das der Beginn einer Profilaufbahn?
  • Ergebnisübersicht der Frauen.
  • Das brachten die Männer zu Stande.
  • Wenn das keine Anerkennung für die kräftezehrenden vier Runden Bowling ist.
  • Unsere Frauenteam berät schon beim Warten auf den Rufbus die Taktik für das nächste Mal.

Vereinsfest

  • Tolles Ambiente für unser Vereinsfest.
  • Während die Frauen unter Federführung von Anita das Buffet herrichten …
  • ... halten die Männer erst eine Lagebesprechung ab.
  • Jovita hat großes Vertrauen in Volker gesetzt und er hat sie nicht enttäuscht.
  • Das Buffet nimmt immer mehr Gestalt an.
  • Traditionell eröffnete unser Vereinsvorsitzender Dietmar die Veranstaltung.
  • Er dankte den vielen fleißigen Vereinsmitgliedern und Unternehmen, die uns im letzten Jahr unterstützt haben. Aber warum stehen schon so viele auf den Sprung zum Buffet.
  • Die Bürgermeisterin der Gemeinde Nuthe-Urstromtal und Hennickendorferin Monika Nestler ließ es sich auch dieses Jahr nicht nehmen, zum Vereinsfest zu kommen.
  • Völlig überraschend erhielt ich aus ihren Händen die Medaille der Gemeinde Nuthe-Urstromtal in Würdigung des ehrenamtlichen Engagements. Ja, Gestaltung und Pflege einer Website ist schon eine wichtige Sache.
  • Danach konnte dann aber endlich das Buffet geplündert werden.
  • Sofort war auch Ruhe im Raum und alle ließen sich das Essen munden.
  • Roland brachte schon gleich mal zwei potentielle Neumitglieder mit. Aber was soll die Trennkost, essen nein - trinken ja? Oder wurde das Ganze für das Bild nur gestellt?
  • Sogar der Wettergott hatte für unser Vereinsfest ein einsehen und verzichtete auf den angesagten Regen.
  • So konnten wir auch kräftig auf dem Hof feiern.
  • Ist Kerstin jetzt etwa Vegetarierin?
  • Feline half ihrer Oma tatkräftig beim Verkauf von Wein, Bowle und alkoholfreien Getränken. Am schönsten war aber das Geld einnehmen.
  • Ja, Omas wurden ganz schön gefordert.