Vereinslogo
Hennickendorf im Netz
Hennickendorf im Netz
Saxophonkonzert 17

Kaffee- Kuchen- Kirche- Konzert- Klasse

Es musste schon etwas Besonderes in Hennickendorf an diesem 20. Mai los sein, denn im Dorfzentrum herrschte akute Parkplatznot. Auffallend viele Autos hatten ein Berliner Kennzeichen. Verständlich, denn das kulturelle Highlight Berlin-Brandenburgs fand ja diesen Samstag in Hennickendorf statt.

Der Belgier Adolphe Sax hätte sich sicher sehr gefreut, dass sein 1840 erfundenes Instrument und nach ihm benanntes Saxophon so viel Glanz in unsere schöne Hennickendorfer Kirche gebracht hat. Jan Oppel aus dem Saxophonensemble und mit Hennickendorfer Beziehung hatte die blendende Idee, doch auch mal in Hennickendorf ein Konzert zu wagen. Sein Chef, Wolfgang Kogler, und die anderen Mitglieder des Ensembles "x steps beyond" waren schnell überzeugt und so erlebten ca. 120 Hennickendorfer und Gäste sehr schöne, unterhaltsame und kurzweilige 90 Minuten in der Kirche. Wolfgang Kogler stellte dazu eigens für dieses Konzert ein Programm Saxophonmusik für 10 Saxophone zusammen. Neben Stücken der Altmeister Bach und Händel wurden viele Werke von Künstlern des 20. Jahrhunderts interprediert. Die Besucher waren begeistert, so dass logischerweise am Ende einige Zugaben gegeben werden mussten.

Schon Stunden vor dem Konzert strömten Massen zum Vereinshaus, wo bei Kaffee und Kuchen eine Einstimmung auf das Konzert erfolgte (Dank an die Hennickendorfer Kuchenbäcker). Der Andrang war schon so groß, dass die Sitzgelegenheiten des Vereinshauses und die aufgestellten Bänke zwischen Kirche und Vereinshaus nicht ausreichten. Aber der Wettergott spielte ja mit, so dass die Rasenfläche genügend Sitzmöglichkeiten bot.

Vielen Dank dem Leiter von x steps beyond Wolfgang Kogler, und den 10 Ensemblemitgliedern, weiterhin viel Erfolg und vielleicht führt der Weg im nästen Jahr anläßlich des 30jährigen Bestehens ja wieder durch Hennickendorf.

Infos zum Saxophonensemble von Herrn Wolfgang Kogler gibt es hier:
http://www.x-steps-beyond.de



Rolf Schmidtgen

Bildershow

Hennickendorf im Ausnahmezustand
Hennickendorf im Ausnahmezustand
Da muss der Kuchen schon etwas ganz Besonderes sein
Da muss der Kuchen schon etwas ganz Besonderes sein
An der frischen Luft schmeckt es doch am besten
An der frischen Luft schmeckt es doch am besten
zur Not macht sich auch ein Rasenteppich als Sitzplatz
zur Not macht sich auch ein Rasenteppich als Sitzplatz
Aber dann: Ab in die Kirche
Aber dann: Ab in die Kirche
Der Leiter des Saxophonemsembles, Herr Wolfgang Kogler, freut sich genauso auf das Programm
Der Leiter des Saxophonemsembles, Herr Wolfgang Kogler, freut sich genauso auf das Programm
wie die ca. 120 Musikfreunde in der restlos gefüllten Kirche
wie die ca. 120 Musikfreunde in der restlos gefüllten Kirche
Herr Jan Oppel hatte die blendende Idee, auch mal in der
Herr Jan Oppel hatte die blendende Idee, auch mal in der "Provinz" aufzutreten
Schwungvoll ging es dann durch das Programm
Schwungvoll ging es dann durch das Programm
Allen Akteuren war die Begeisterung anzusehen
Allen Akteuren war die Begeisterung anzusehen
Das Publikum war begeistert - da capo musste her
Das Publikum war begeistert - da capo musste her
Christine hatte besonders viel Schwung in den Beinen
Christine hatte besonders viel Schwung in den Beinen
Glücklich verließen die Konzertbesucher nach 90 Minuten wieder die Kirche
Glücklich verließen die Konzertbesucher nach 90 Minuten wieder die Kirche